Die Hoffnung ist ein mieser Verräter.

Samstag, 03. Juni 2017

Es mag uns alle erschrecken und furchtbar schockieren, aber eines haben wir alle gemeinsam, egal wie verschieden wir sind: wir hoffen. Es ist uns so angeboren wie atmen und fühlen. Wir hoffen. Wir hoffen auf bessere Zeiten, dass alles wieder gut wird. Wir hoffen auf ein gutes Ende, auf schöneres Wetter, auf Veränderung. Wir hoffen. Bei jedem Atemzug hoffen wir, dass es nicht der letzte sein mag, wir hoffen, dass es ein Morgen gibt, dass unsere Fehler nicht das Ende bedeuten. Wir hoffen eines Tages die wahre Liebe zu finden, wir hoffen eines Tages jemandem etwas zu bedeuten. Wir hoffen Spuren zu hinterlassen, etwas, woran sich jemand erinnert. Ganz egal...

Read more

Danke, Yvonne Catterfeld.

Montag, 17. April 2017

Als wir klein waren hatten wir eine genaue Vorstellung von unserer Zukunft. Wir wussten was wir wollten, wie wir es bekommen würden, was wir tun und machen sollten um es zu erreichen. Irgendwann wurden wir älter und begannen danach zu suchen. Und die schlechte Nachricht ist: wir haben niemals aufgehört danach zu suchen.   Egal was wir gefunden haben, was wir erreichen oder bekommen, irgendwie ist es niemals genug, niemals das eine Wahre, niemals das völlig Richtige. Irgendwas fehlt immer.   Liegt es an uns? Oder ist es das Leben, das uns stets nur 99% zugesteht? Kann es das sein? 99% Prozent Leben?     Nun, ich bin in der Tat noch mehr als jung, hab noch nichtmal...

Read more

The fine mingling of letting go and holding on.

Samstag, 29. Oktober 2016

Es geht um Veränderung. Immer. Ich wiederhole mich nicht ständig, sondern ich rufe es mir selbst immer wieder in Erinnerung. Veränderung ist ein unabwendbares, unbrechbares Gesetz des Lebes. Sie ist weder theoretisch noch praktisch, weder biologisch noch physikalisch aufzuhalten. Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Sie ist die einzige Konstante im Leben, auf die wir immer zählen können - so paradox uns das auch vorkommen mag.   Und manchmal bedeutet das für uns eine absolute Katastrophe. Dinge, die wir lieb gewonnen haben, an die wir uns gewöhnt haben, die wir für selbstverständlich gehalten haben, verändern sich. Liebe, Beziehungen, Freundschaften, Familie. Nichts ist für immer. Alles ist dem Gesetz der Veränderung unterworfen....

Read more

Der gesunde Schmerz.

Samstag, 15. Oktober 2016

In der Medizin gibt es ein Krankheitsbild mit dem faszinierenden Namen hereditäre sensorische und autonome Neuropathie Typ IV, kurz auch nach dem englischen Akronym CIPA bezeichnet. CIPA ist eine seltene, vererbbare Krankheit, der eine Mutation eines Gens zugrunde liegt. Eben jener Gendefekt bewirkt bei den Patienten eine Unfähigkeit Schmerzen zu empfinden. Kurz gesagt: es gibt weltweit eine handvoll Menschen, die keine Schmerzen spüren. Herrlich. Barfuß auf einen Lego-Stein treten und einfach weiter gehen. Mit dem kleinen Zeh gegen den Couchtisch stoßen und einfach locker weitermachen. Die Hand auf die heiße Herdplatte legen und erst bemerken, dass sie eingeschalten ist, wenn man sein eigenes, verbranntes Fleisch riecht. Stürzen und erst merken,...

Read more

Das wichtige Wort.

Freitag, 07. Oktober 2016

Der deutsche Wortschatz, ohne die fachsprachlichen Terminologien gerechnet, wird auf etwa 500 000 Wörter geschätzt. Das sind eine halbe Million Möglichkeiten etwas zu beantworten, zu beschreiben oder auszudrücken. Und doch suchen wir ständig nach dem einen Ding, der einen Antwort auf unsere Fragen. Wie funktioniert Glück? Wo kommt es her? Wo geht es hin, wenn wir es verloren haben? Was ist Liebe? Was ist Schmerz? Wo tut es weh, wenn dein Herz gebrochen wurde? Die Fragen scheinen so herrlich einfach zu sein. Die Antworten sind es nicht.   Der Witz an der Sache ist, dass wir niemals etwas beschreiben können - egal wie viele hundert tausende Worte wir dafür zur Verfügung haben...

Read more